Kinder- und Jugendrechtshaus: Wer sind wir - was machen wir

Willkommen auf der Website des Kinder- und Jugendrechtshauses Neukölln-Süd (KJRH). Seit seiner Gründung im September 2010 leistet das KJRH als aktives Netzwerk zukunftsorientierte Arbeit im Bezirk Neukölln. Wir sind Anlaufstelle und Vermittler für  Schulen, Kinder, Jugendliche, Eltern, Lehrpersonal und andere pädagogische Fachkräfte im Süden Neuköllns.

Durch eine enge Kooperation wird unsere PartnernInnen die Möglichkeit gegeben sich inner- und außerschulisch mit den Themen Demokratie- und Menschenrechtsbildung, Konfliktsensibilisierung, Beratung von Hilfesuchenden, Internetgefahren, Cybermobbing, Mobbing, sexuelle Übergriffe gegen Kinder und vielem mehr auseinanderzusetzen. Darüber hinaus können wir bedarfsorientierte Angebote und Informationsveranstaltungen für unsere PartnerInnen bei Bedarf bereitstellen.

Damit liefert das KJRH einen wichtigen Beitrag für eine friedliche und tolerante Gesellschaft.

Wer steckt dahinter?

Das Kinder- und Jugendrechtshaus Neukölln-Süd ist eine Initiative des Jugendamtes Neukölln (Regionale Dienste und Jugendgerichtshilfe), des Polizeiabschnittes 56, der Schulaufsicht Neukölln, der Liebig-Schule und des Quartiersmanagements Gropiusstadt. Das Einzugsgebiet des Kinder- und Jugendrechtshauses ist der Süden Neuköllns, d.h. Britz, Buckow, Rudow und die Gropiusstadt.

Unsere Partnerinnen und Partnerinnen

Das Netzwerk des Kinder- und Jugendrechtshauses finden Sie hier.